Suche
    • Höhere Leistung mit Software Defined Storage

    • Aufgrund des Anstiegs bei Anwendungen der nächsten Generation durch Trends wie Big Data und dem Internet der Dinge setzen Unternehmen auf Software-Defined-Storage-Lösungen, um eine höhere Agilität, Ausfallsicherheit, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz zu erzielen. Dieser Speicherarchitekturansatz nutzt eine Softwareebene für die Bereitstellung und Orchestrierung sowie das Management physischer Datenspeicherkapazität auf branchenüblichen Servern. Durch die Trennung von Speichermanagementsoftware und Hardware ermöglichen softwarebasierte Lösungen es Unternehmen, Hardware und Software unabhängig voneinander zu erwerben, statt sich an proprietäre Plattformen zu binden.

      Voraussetzung für eine optimale Funktion von Software Defined Storage sind Lösungen, die sich schnell bereitstellen und einfach managen lassen, mehrere Workloads und eine Vielzahl von Anwendungsfällen unterstützen und IT-Teams vom komplexen Management einer heterogenen Sammlung von Speichermedien befreien. Unternehmen, die nach erstklassigen Software-Defined-Storage-Optionen suchen, bietet Dell EMC eine Reihe branchenführender Möglichkeiten. 

    •  

      Dell EMC Objektspeicherlösungen für Workloads der nächsten Generation

      ECS kann in einem softwarebasierten Modell oder als gebrauchsfertige Appliance bereitgestellt werden und stellt die führende Objektspeicherplattform von Dell EMC dar.

    • Der Bedarf für Software Defined Storage

    • Die Entwicklung von Speichermedien hat eine Vielzahl von Optionen mit jeweils besonderen Merkmalen, Vorteilen und Einschränkungen geschaffen. Viele Speicherlösungen der aktuellen Generation können die Anforderungen von Anwendungen der nächsten Generation jedoch nicht erfüllen. Neue Technologien wie Big Data, Social Media, Mobilität, Cloud-Computing, Robotik, 3D-Druck und das Internet der Dinge erfordern Speichermedien mit mehr Geschwindigkeit, Flexibilität, Skalierbarkeit und Kapazität. Auch wenn neuere Technologien diese Anforderungen erfüllen, wird von IT-Teams erwartet, Kosten einzusparen und mit gleichbleibenden Ressourcen mehr Leistung zu erzielen. Deshalb müssen neue Speichermedien auch kosteneffizient und einfach zu managen sein.

      Software-Defined-Storage-Lösungen erfüllen diese Anforderungen hinsichtlich Leistung, Flexibilität, Skalierbarkeit, Nutzerfreundlichkeit und Kosteneffizienz, indem sie die Managementservices (Steuerungsebene) von der Infrastruktur (Datenebene) der Speichermedien trennen. Softwarebasierte Systeme erstellen einen einzigen Speicherpool aus einer heterogenen Gruppe von Speicherarrays und ermöglichen es Administratoren, virtuelle Speicherarrays über Policies zu erstellen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Speicherarrays ermöglicht Software Defined Storage ein schnelles und einfaches Hinzufügen neuer Arrays. So können Administratoren den Nutzern Selfservice-Tools zur Verfügung stellen, mit denen diese sofort auf Speicher zugreifen können, ohne mehrere Tage oder Wochen auf die Hilfe der IT warten zu müssen.


    • Software-Defined-Storage-Lösungen von Dell EMC

    • Dell EMC bietet Software-Defined-Storage-Lösungen, mit denen Unternehmen ihre Gesamtbetriebskosten zu reduzieren, IT-Vorgänge optimieren und die Bereitstellung von IT-Services automatisieren können. Dell EMC Lösungen sind als Scale-out-Dateispeicher- und -Objektspeicherbereitstellungen erhältlich und umfassen:

      • Dell EMC VxRail, ein hyperkonvergentes Software-Defined-Storage-System, das zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten und Vereinfachung von VMware-Umgebungen entwickelt wurde. VxRail transformiert HCI-Netzwerke und vereinfacht die Einführung einer VMware-Cloud. Dabei werden alle HCI-Anwendungsfälle unterstützt, selbst anspruchsvollste Workloads und Anwendungen.
      • Dell EMC IsilonSD Edge, ein softwarebasiertes Scale-out-NAS-System für ein breites Spektrum an Datei-Workloads. IsilonSD Edge ist mit einer Speicherauslastung von bis zu 80 % hocheffizient und unterstützt mehrere Workloads mit einer einzigen Speicherlösung.
      • Dell EMC ECS, eine global verteilte, Cloud-fähige Objektspeicherlösung mit niedrigen Gesamtbetriebskosten. ECS bietet grenzenlose Skalierbarkeit, eine einfache Infrastruktur und um 48 % niedrigere Gesamtbetriebskosten als Public-Cloud-Bereitstellungen.
      • UnityVSA, ein softwarebasiertes Unified Storage-System, das als vAPP in einem VMware ESXi-System installiert werden und so eine vollständig Unity-kompatible, hochverfügbare Instanz bereitstellen kann. UnityVSA bietet dieselbe Nutzeroberfläche und vollständige Suite aus Snapshot- und Replikationstools wie Unity-Hardwaresysteme und unterstützt bis zu 50 TB Speicher.
      • Unity Cloud Edition, eine softwarebasierte Version der Unity-Plattform, die mithilfe der Services von VMware Cloud Foundation auf AWS in einer Public-Cloud-Umgebung installiert und ausgeführt werden kann. 

    • Vorteile von Dell EMC Software Defined Storage

    • Während jede Software-Defined-Storage-Option von Dell EMC ihre eigenen Stärken und Vorteile bietet, verhelfen diese Lösungen gemeinsam Unternehmen zu folgenden Vorteilen:

      • Effizienteres Speichermanagement: Software Defined Storage ermöglicht intelligentere Interaktionen zwischen Workloads und Speicher, bietet eine dynamische Speicherbereitstellung und hilft, die Speicherkapazität besser an die Anforderungen des Unternehmens anzupassen.
      • Verbesserte Kontrolle und Effizienz: Mit Software Defined Storage können Unternehmen die Infrastruktur so optimieren, dass sie den sich schnell ändernden geschäftlichen Anforderungen besser gerecht wird.
      • Agile Nutzung: Software Defined Storage unterstützt sowohl herkömmliche als auch neue IT-Nutzungsmodelle und hilft IT-Teams dabei, die Agilität von Cloud-, Mobilitäts-, Social-Media- und Analyseplattformen in der gesamten Infrastruktur zu steigern.
      • Skalierung in Echtzeit: Software Defined Storage bietet optimale Kapazität basierend auf den aktuellen geschäftlichen Anforderungen und ermöglicht IT-Teams die Bereitstellung von Tiered Storage nach Bedarf. 

    • Zukunftssicherheit für Ihre Software-Defined-Storage-Lösungen

    • Das Dell EMC Future-Proof Loyalty Program bietet Unternehmen bei der Bereitstellung von Software-Defined-Storage-Lösungen die Gewissheit, dass sie ihre Investition optimal nutzen können. Dieses Kundenprogramm dient dazu, Investitionen in Dell EMC Technologie mit einer Reihe von erstklassigen Funktionen und Programmen zu schützen und somit sicherzustellen, dass Speicher-, Data-Protection- und hyperkonvergente Produkte über ihre gesamte Lebensdauer hinweg Wert generieren.

      Leistungsmerkmale des Future-Proof Loyalty Program:

      • Hardware-Investitionsschutz, der es Unternehmen ermöglicht, bestehende Lösungen oder Systeme anderer Hersteller gegen Guthaben für Speicher-, Data-Protection- oder HCI-Produkte der nächsten Generation von Dell EMC in Zahlung zu geben.
      • 3 Jahre Zufriedenheitsgarantie für Speicher-, Data-Protection- und hyperkonvergente Produkte (Branchenstandard sind nur 30 Tage)
      • Sorgenfreie Datenmigration
      • Zugesicherte Data-Protection-Deduplizierung für eine bis zu 55-fache Datenreduzierung für Data-Protection-Appliances 
      • Zugesicherte Speicherdatenreduzierung

      Das Future-Proof Loyalty Program ist für alle Dell EMC Speicherprodukte verfügbar, einschließlich NVMe-, Flash-Speicher- und Netzwerkspeicherprodukten sowie softwarebasierten Optionen.


    • FAQs: Was ist Software Defined Storage?

    • Was ist Software Defined Storage?

      Software Defined Storage ist ein Datenspeichermanagement-Ansatz, bei dem die Software- und Hardwarekomponenten des Speichers getrennt werden. Durch die Nutzung einer Softwareebene für die Bereitstellung und Orchestrierung sowie das Management von Datenspeicher auf branchenüblichen Servern bietet Software Defined Storage Administratoren mehr Auswahlmöglichkeiten und Flexibilität. So können sie die Geschwindigkeit und Agilität erzielen, die zur Unterstützung von Workloads der nächsten Generation erforderlich sind. Mit softwarebasierten Lösungen wird Speicher zu einem heterogenen Pool aus Hardwareressourcen, in dem Administratoren Hardware und Medien beliebig kombinieren und anpassen können.

      Welche Vorteile bieten Software-Defined-Storage-Lösungen?

      Die beiden größten Vorteile von Software Defined Storage sind Kosten und Effizienz. Softwarebasierte Lösungen ermöglichen eine optimale Nutzung und Auslastung vorhandener Hardware, bevor neue Speichermedien erworben werden müssen. Neue Speicherarrays lassen sich schnell und einfach hinzufügen und Nutzer können mithilfe von Selfservice-Tools leichter auf Speicher zugreifen. Letztendlich können IT-Administratoren mit Software Defined Storage mehr Zeit in das Management der Daten statt der Hardware investieren, auf der sie sich befinden.


    •  

      Dell EMC Enterprise-Datenspeicherlösungen erkunden

      Erschließen Sie den Wert Ihres Datenkapitals und machen Sie Ihre Daten zu Ihrer wertvollsten Ressource mit Flash-Speicher, Cloud-Speicher und Data Protection von Dell EMC.

    •  

      Dell EMC Objektspeicherlösungen für Workloads der nächsten Generation

      ECS kann in einem softwarebasierten Modell oder als gebrauchsfertige Appliance bereitgestellt werden und stellt die führende Objektspeicherplattform von Dell EMC dar.

    •  

      Dell EMC Unity XT-All-Flash-Unified Storage-Lösungen

      Dell EMC Unity XT Midrange-Speicher wurde von Grund auf für einheitliche Speichergeschwindigkeit und -effizienz für eine Multi-Cloud-Welt entwickelt.