Smart Social Distancing: Die intelligente Lösung von Dell Technologies, um Ihr Geschäft am Laufen zu halten

Dell Technologies hilft Ihnen bei der Einhaltung der Abstandsregeln und dabei Ihr Geschäft am Laufen zu halten

So eng wie die Lego-Figuren im Foto über diesem Text können wir das Zusammenstehen als Gesellschaft im Moment nicht praktizieren. Ob in Kaufhäusern, in Stadien, in Veranstaltungshallen, in Museen aber auch am Arbeitsplatz, wir alle werden aktuell mit den verordneten Abstandsregelungen tagtäglich und überall konfrontiert.

Das stellt uns, aber besonders die Unternehmer: Betreiber von Einkaufszentren, Galerien, Fabrikhallen, Produktionsanlagen, öffentlichen Einrichtungen usw. vor völlig neue Herausforderungen. Um die Sicherheit und Gesundheit von Kunden sowie Mitarbeitern zu gewährleisten sind sie dazu verpflichtet, die aktuellen Verordnungen für die Einhaltung der sozialen Distanzregeln in Räumen und am Arbeitsplatz zu überwachen und dokumentieren.

Ein Höchstmaß an Hygiene und Infektionsschutz muss in Einrichtungen bereitgestellt und die strengen Regelungen zum so genannten Social-Distancing beachtet werden– und zwar ohne Ausnahmen und zu jedem Zeitpunkt. Allein der zeitliche und personelle Aufwand, ist enorm und ohne unterstützende technische Lösungen kaum zu bewältigen.

Die Wörter Raumkonzeption und Raumnutzungsplanung bekommen so eine vollkommen neue Bedeutung und Dimension. Schließlich muss der Aufenthalt und das Arbeiten in geschlossenen Räumen komplett neu organisiert werden.

Wie kann Dell Technologies bei dieser Herausforderung weiterhelfen?

Mit unseren deutschen Partnern Software AG und Safectory haben wir eine einfache aber skalierbare und sichere Lösung namens Dell Smart Social Distancing (SSD) entwickelt, die Unternehmen helfen kann, die rechtlichen Vorgaben zur Abstandsregelung und Kontaktkettenverfolgung jederzeit zu erfüllen.

Unsere Smart Social Distancing-Lösung unterstützt bei der Erkennung und Dokumentation zu geringer Mindestabstände von Personen untereinander sowie bei der Identifizierung  und Verwaltung von Kontaktketten – und das alles bei gleichzeitiger Gewährleistung der Datensicherheit gemäß der geltenden Datenschutz-Grundverordnung DSGVO.

In der Abbildung oben ist die Funktionsweise der Abstandsmessung und die Weiterverarbeitung der Daten über das Beacon Edge Gateway und dem Track Solution Backend bildlich dargestellt.

Wie funktioniert die Lösung im Detail?

Mitarbeiter oder Kunden tragen ein kalibrierbares BLE-Beacon in Form eines Clip-Badges oder Armbandes. Dieses BLE-Badge überträgt eine eindeutige, zufällige ID-Nummer und registriert gleichzeitig ID-Signale von anderen Badges in unmittelbarer Nähe. Auf Grundlage der empfangenen Signalstärke berechnet das BLE-Badge den relativen Abstand zu den umliegenden anderen BLE-Badges und gibt eine sofortige Rückmeldung, wenn der eingestellte Mindestabstand (z.B. <1,5 Meter) und die maximale Annäherungsdauer (z.B. >10 Sekunden), unterschritten bzw. überschritten wurde. Die BLE-Badges signalisieren einen Annäherungsalarm per Vibration, per blinkender LED oder – wenn der Badge-Träger die optional verwendbare Safectory Social Distancing Tracking App* auf seinem Smartphone installiert hat – per App-Alarmton oder Vibration.

Der Beacon Edge Controller leitet nur die Abstands-Alarmdaten an den Track Solution Backend Server weiter. Auch die Abstands-Alarmdaten werden nur auf diesem Backend-Server gespeichert.

Quelle: Safectory, BLE-Beacon Badge Modell-Varianten

Was zeichnet die Smart Social Distancing Lösung noch aus?

  • Alle IDs sind randomisiert/anonymisiert und werden bei einem Annäherungsalarm ohne Standort-informationen aufgezeichnet.
  • Sie nutzt eine kalibrierte Abstandsmessung, die seit vielen Jahren in der Industrie, im Gesundheitswesen und in der Tourismus-Branche (z.B. auf Kreuzfahrtschiffen) erfolgreich eingesetzt wird.
  • Nur autorisierte Mitarbeiter oder Behörden können auf dem Backend- Server auf die Daten zugreifen und bei Bedarf Tag-IDs einzelnen Benutzern zuordnen*
  • Die Lösung erfüllt die Vorgaben der DSGVO und aktueller paneuropäischer Datenschutzstandards.

(*) Durch die Verwendung der Safectory Social Distance Tracking Smartphone App kann über das Track Solution Backend eine Tag-ID an einen bestimmten App-Benutzer gebunden werden. HINWEIS: Bevor eine Zuordnung von Tag-IDs mit Personennamen erfolgt müssen die datenschutzrechtlichen Vorgaben erfüllt sein. (Genehmigungen durch Datenschutzbeauftragten, durch einen Betriebsrat und den Mitarbeiter selbst.)

Unsere Smart Social Distancing Lösung im praktischen Einsatz am Dell Technologies Standort Halle

Pünktlich zum Herbstbeginn, haben wir als Dell in Deutschland in unserer größten Niederlassung in Halle/Saale für 1.300 Mitarbeitern eine erweiterte Gesundheitsinitiative gestartet, die dabei helfen soll, dass unsere Mitarbeiter am Standort gesund und produktiv bleiben. Hierbei kommt die Smart Social Distancing Lösung in einem Gebäude-Bereich zum Einsatz, wo sich über den Tag hinweg viele Mitarbeiter treffen, nämlich in der Kantine.
In den vorangegangenen Planungswochen hat das OEM Solutions Team dafür eng mit Betriebsrat, Datenschutz-, Facilities- & IT- Team sowie den Site-Leads am Standort in Halle/Saale zusammengearbeitet, um sowohl die technische Installation als auch alle weiteren Fragen zum Einsatz dieser Lösung zu klären.
Jeder Mitarbeiter, der die Kantine betritt, erhält einen BLE-Clip-Badge, welches wie das Mitarbeiter ID-Badge an der Kleidung befestigt wird. Bei Dell gilt die Regel der Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern. Die BLE-Badges wurden auf diese Entfernung entsprechend programmiert. Selbstverständlich sind alle Mitarbeiter aufgefordert, jederzeit die konzerninternen Regeln zur Hygiene & zum Sicherheitsabstand zu beachten.

Und wie geht es weiter?

Setzen Sie auf einen Partner mit langjähriger Erfahrung bei der Entwicklung fertiger Kunden-Lösungen, einem einzigartigen Partner-Eco-System und einer weltweiten, vertrauenswürdigen Präsenz.

Machen Sie den nächsten Schritt und nutzen Sie unsere zentrale Sammel-E-Mail-Adresse um mehr darüber zu erfahren wie unsere Smart Social Distancing Ihrem Unternehmen zugutekommen kann.

Kontakt: Social.Distancing@dell.com

Jürgen Pruss

About the Author

Juergen Pruss, Jürgen Pruss ist bei Dell Technologies als Account Executive Public - Digital Cities tätig. Nach verschiedenen Stationen in der Industrie und Prozess Automatisation durchlief Jürgen Mitte der 90er Jahre seine „Digitale Transformation“. Bei verschiedenen IT-Systemhäusern und internationalen IT-Herstellern hat Jürgen als Systems Engineer, IT-Berater und IT-Architekt ein umfangreiches Wissensspektrum aufbauen können. Dieses kombiniert Jürgen mit den speziellen Anforderungen aus der Operational Technologie (OT) bei Smart Cities und IoT Projekten. Zu den Aufgaben von Jürgen gehören die ganzheitliche Lösungs-Beratung von öffentlichen Kunden (Städte, Kommunen, Stadtwerke) bei Smart Cities Anforderungen und der digitalen Transformation von IT-Infrastrukturen. Jürgen verfügt über mehr als 34 Jahre Erfahrung im OT und IT Umfeld.