Code Currency: Über die Relevanz aktueller Codes

Service Account Manager Alper Akar erklärt, warum bestimmte Codes alle 12 Monate priorisiert werden sollten.

Code Currency ist ein wichtiges Thema bei Dell Technologies. Wir ermutigen unsere Kunden und Partner weltweit dazu, ihre Dell EMC Systeme zu aktualisieren um von den neuesten Verbesserungen und Funktionen zu profitieren.

Durch ein Upgrade auf die neueste Version für Ihr System können häufige technische Herausforderungen durch verfügbare Fixes und Patches vermieden sowie eine stabilere  Leistung und ein verbesserter Schutz der Systeme vor Sicherheitsbedrohungen erreicht werden.

Auch Ugrades auf die neuesten Roll-up-Patches (RUPs), Node Firmware Packages (NFPs) und Drive Support Packages (DSPs) zu installieren hat Sinn,  um die Leistung weiter zu verbessern und Schwachstellen zu verringern.

Idealerweise sollte das Code Currency Upgrade alle zwölf Monate durchgeführt werden, um die aktuellste Version auf dem System zu nutzen.

Wenn Sie monatlich nach neuen RUPs, NFPs und DSPs suchen und Updates anwenden, stellen Sie sicher, dass Sie über die neuesten Code-Versionen verfügen, um ein Höchstmaß an Cluster-Performance-Stabilität und Systemintegrität zu gewährleisten.

Die Aktualisierung der Codeversionen reduziert den Bedarf an Serviceanfragen und verhindert proaktiv allgemeine technische Probleme, die in den neuesten Produktversionen bereits behoben wurden.

Es ist eine bewährte Methode, während des Upgrades die neueste Codeversion zu übernehmen und alle anwendbaren RUPs (Roll Up Patches) und Firmware-Pakete anzuwenden.

Wenn Sie zum Upgrade bereit sind, können Sie die Upgrade-Verfahren im Online-Support-Portal im Abschnitt „Dokumente“ lesen. Wenn Sie Hilfe benötigen, stehen Ihnen unsere Dell EMC Service Engineers und Service Account Manager über unsere Online Support site zur Verfügung. Von dieser Seite können Sie auch bequem auf den Bereich MyService360 (im unteren Bereich der Seite) zugreifen.

Alper Akar

About the Author: Alper Akar

Alper Akar, gelernter IT-Systemkaufmann und seit 8 Jahren bei Dell, angefangen als Enterprise TechSupporter für die Schwellenländer Türkei, UAE und Israel und seit 6 Jahren tätig als Service Account Manager für Deutschland. In seiner jetzigen Funktion unterstützt er Kunden in Deutschland mit allen Dienstleistungen die ProSupport Plus zu bieten hat. Sein Hauptziel ist es, die Beziehung zu seinen Kunden aufzubauen und die Arbeit des Kunden zu erleichtern im Rahmen des ProSupport Plus Servicelevels.