swisspro Group – so geht effizientes PCLM mit VMware Workspace ONE

Während der COVID-19-Pandemie stand  swisspro, der Schweizer Anbieter von Elektroinstallation, Informations- und Kommunikationstechnik, vor der Herausforderung sein IT-Infrastruktur Lifecycle-Management zu optimieren. Dank Dell Technologies VMware Workplace ONE gelang es swisspro 2020 alle 1.200 Mitarbeiter und Mtiarbeiterinnen mit neuen Dell Technologies Endgeräten auszustatten und sie so für die Zukunft zu wappnen!

Heterogene IT-Infrastruktur steigerte Prozesskosten im IT-Management

Die Pandemie und das damit verbundene Home Office stellt die technische Infrastruktur vor neue Herausforderungen. So wurde speziell die zentrale Verwaltung der Geräte und der Softclients zur Priorität, als die Endgeräte 2020 alle ausgetauscht wurden.

Zuvor floss durch die Vielfalt an Endgeräten und Zubehören sehr viel Zeit in das Neuaufsetzen eines mobilen Arbeitsplatzes. Laut Reto Marti,  Leiter der internen IT in der swisspro Group, flossen im alten System bis zu vier Stunden in die Bereitstellung eines PCs:

„Mit dem alten System brauchten wir mindestens vier Stunden, bis der PC bereitgestellt war. Dank VMware sind es nur rund 30 Minuten – und der PC ist bereit. Dadurch wird die IT enorm entlastet.» – Reto Marti, Leiter interne IT, swisspro Group.

Ganzheitlicher Ansatz dank VMware Workspace ONE

Nachdem sich swisspro für Dell Technologies als neuen Dienstleister entschieden hatte, wurden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Schweizer Unternehmens dank VMware Future Ready Workforce Solutions mit neuen, vorkonfigurierten Dell-Laptops ausgestattet. Dank des umfangreichen Pakets ergaben sich enorme Vorteile für swisspros IT-Infrastruktur.

  • Einfach und Schnell: Dell Laptops wurden vorkonfiguriert direkt an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschickt. Diese mussten sich nur noch mit ihren Anmeldedaten einloggen. Somit war das Gerät in 30 Minuten statt in 4 Stunden einsatzbereit.
  • VMware Workspace PRO: Dank der umfangreichen Transformationslösung für die Bereitstellung, den Schutz, das Management und den Support von Endpunkten über die Cloud, lassen sich Lizenzen zentral und für die interne IT einfach verwalten.
  • Niedrigere CO2 Emissionen: Dank des zentralen Versands der IT-Geräte wurden nicht nur Zeit und Kosten gespart, sondern durch die kürzeren Lieferwege konnte auch der CO2-Fußabdruck der IT-Infrastrukturtransformation verringert werden.
  • Vereinfachter Onboardingprozess: Neue swisspro-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können sich schneller und unkomplizierter in die Umgebungen einarbeiten, da die Programme nun in einer zentralen Plattform angeboten werden.
swisspro Group - so geht effizientes PCLM mit VMware Workspace ONE
swisspro Group – so geht effizientes PCLM mit VMware Workspace ONE

Unterm Strich war die Umstellung auf VMware Workspace ONE eine Win-Win Situation für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die IT-Abteilung. Denn durch die einfacheren und sicheren Prozesse werden Zeit und Kosten gespart und swisspro ist samt Team für die Zukunft vollumfänglich gewappnet.

Die Jevotrust Management AG ist als VMware Principal Partner in der Schweiz federführend an dem Projekt beteiligt. Jevotrust betreut das Projekt von Planung bis zum Deployment  inklusive Einbindung von Third-Party-Produkten, der Paketierung aller Windows Applikationen sowie der laufenden Betreuung  und dem Support.

Die gesamte Swisspro Case-Study können Sie hier nachlesen.

Dell Technologies

About the Author: Dell Technologies