• Dell Lösungen mit Intel®
    • E-BOOK FÜR DEN WEG ZUR CLOUD

      Der intelligente Weg zur Cloud

      Viele Unternehmen arbeiten heute mit mehreren Clouds. In einer kürzlich von Dell Technologies in Auftrag gegebenen Umfrage stellte Vanson Bourne fest, dass 74 % der Unternehmen entweder vollständig in Multi-Cloud-Umgebungen investiert haben oder erhebliche Investitionen in diese tätigen1. Unternehmen müssen jedoch sicherstellen, dass diese Investitionen in mehrere Clouds nicht außer Kontrolle geraten – ein Effekt, der als „Cloud Sprawl“ bezeichnet wird.

      Welche Auswirkungen hat Cloud Sprawl?

      Cloud Sprawl ist oft das Nebenprodukt einer „Cloud-First“-Initiative – die Vorstellung, dass die Public Cloud das einzige Ziel für alle Workloads ist. Die Realität sieht heute jedoch so aus, dass Geschäfte über Private Clouds, Public Clouds und Edge-Cloud-Umgebungen hinweg stattfinden. CIOs und Cloud-Architekten müssen ihre Strategien zur Cloud-Einführung verbessern, um die Auswirkungen von Cloud Sprawl zu vermeiden. Dazu zählt Folgendes:

      • Unfähigkeit der IT-Abteilung, Aktivitäten über Clouds hinweg zu automatisieren
      • Erhöhtes Risiko durch komplexe Modelle der geteilten Verantwortung bei Public Cloud-Anbietern
      • Zunehmende Schwierigkeiten bei der Einhaltung von Service Level Agreements (SLAs)
      • Sinkende Kosteneffizienz

      Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Cloud-Umgebungen
      Indem Sie eine Cloud als eine Reihe von Erfahrungen betrachten, die Sie in alle Ihre Umgebungen einbringen, und nicht als ein Ziel, können Sie eine koordinierte Cloud-Strategie implementieren. Auf diese Weise können Sie ein konsistentes Cloud-Betriebsmodell für alle Umgebungen schaffen und letztendlich die geschäftlichen Anforderungen und nicht die technologischen Einschränkungen darüber entscheiden lassen, wo sich die Workloads befinden. 

      Die erfolgreiche Bereitstellung von Cloud-Erfahrungen für alle Ihre Workloads umfasst Folgendes:

      • Workload-Platzierung entsprechend den Anwendungsanforderungen 
      • Konsistente Kontrolle über Ihre IT-Landschaft
      • Angemessene Sicherheitsstrategie für jede Umgebung
      • Kompatible Infrastrukturangebote

       


    • Bewährter Ansatz in vier Schritten

    • STRATEGIZE

    • IMPLEMENT

    • ADOPT

    • SCALE

    • dekorativ

      Entwicklung von Strategien

      Wichtige Maßnahmen und eine Roadmap für die Cloud-Einführung

      Definieren des Ist- und Soll-Zustands
      Bilden Sie Ihre aktuelle Multi-Cloud-Architektur nach und identifizieren und kategorisieren Sie alle Probleme. Bestimmen Sie die strategische Vision für Ihren Soll-Zustand, indem Sie die angestrebten Workload-Bereitstellungen, die geplanten Cloud-Services und die Umgebungskonnektivität darstellen.

      Beurteilung der Cloud-Bereitschaft Ihres Teams
      Besprechen Sie die verschiedenen Stakeholder, die von der Cloud-Einführung betroffen sind, und wie Sie mit vertrauten Tools und Prozessen auf deren Stärken aufbauen können. Arbeiten Sie daran, IT und Entwickler oder Endnutzer auf gemeinsame Ziele auszurichten.  

      Erstellen einer Roadmap für die Cloud-Einführung
      Wenn Sie mit dem Aufbau Ihrer Cloud-Strategie beginnen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wie geschäftliche Prioritäten, verfügbare Ressourcen und der Umfang Ihrer Strategie Ihre Cloud-Modernisierungs- und Migrationsinitiativen vorantreiben werden. Lassen Sie Ihre geschäftlichen Anforderungen den Umfang und die Reihenfolge Ihrer Cloud-Einführung bestimmen. 

      Im Folgenden haben wir ein Beispiel für ein Unternehmen mit 1.000 Anwendungen dargestellt, das sich für einen dreistufigen Ansatz entschieden hat. Oftmals müssen Unternehmen die vier Schritte der Cloud-Einführung mehrmals durchführen und dabei unterschiedliche Prioritäten für die Anwendungen berücksichtigen. Die Cloud-Implementierung ist ein komplizierter Prozess und es gibt keine definitive Zeitskala, der Sie folgen können – arbeiten Sie einfach daran, einen umsetzbaren Plan zu erstellen, der mit Ihren Geschäfts- und IT-Zielen übereinstimmt.

    • dekorativ
    • Entwicklung von Strategien

      Überlegungen für Ihre Cloud-Workloads

      Modernisierung der Anwendungen

      In der Strategiephase stimmen Sie sich mit Ihren Cloud-Stakeholdern ab, um zu planen, wie Sie Ihre bestehenden Anwendungen in Cloud-Anwendungen umwandeln können. 

      Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Zukunft Ihrer Anwendungen bestimmen können, wobei Sie sicherstellen, dass Sie bei Ihren Entscheidungen von geschäftlichen und Anwendungsanforderungen geleitet werden. 

      1. Betrachten Sie zunächst den unmittelbaren Bedarf und alle auftretenden auslösenden Ereignisse, um Anwendungen für die Cloud-Migration zu priorisieren. In einigen Fällen ist die Migration eines Workloads sinnvoll, weil dadurch einfach der Wert der Anwendung steigt. 

      2. Sie können die Anwendung in eine Cloud-Anwendung umschreiben, die Anwendung auf eine neue Plattform bringen oder „containerisieren“. Sie können die Anwendung auch neu hosten und sie so verschieben, wie sie ist, oder sie als SaaS (Software as a Service) neu erwerben. Außerdem ist es möglich, die Anwendung so beizubehalten, wie sie ist, oder überflüssige Anwendungen stillzulegen.

      3. Nun, da Sie über die Zukunft der Anwendung entschieden haben, wird die Möglichkeit zur Einführung neuer Infrastruktur- und Verbrauchsmodelle deutlich. Machen Sie sich mit deren Anforderungen, Vorteilen und Grenzen vertraut.

      4. Schließlich müssen Sie für jede Anwendung einen Ort festlegen. Entscheiden Sie, ob es am besten ist, die Anwendung in einer Private oder Public Cloud auszuführen – wenn Sie sich für eine Private Cloud entscheiden, bestimmen Sie eine Colocation-Einrichtung, eine Edge-Umgebung oder ein Rechenzentrum.
    • dekorativ
    • Optionen für die Modernisierung der Cloud

      Es ist wichtig, dass Sie den Unterschied zwischen Ihren Cloud-Modernisierungsoptionen für Ihre Anwendungen kennen. Das unten stehende Diagramm kann Ihnen dabei helfen, den Wert und den Aufwand zu erkennen, der für jede Option erforderlich ist. Beachten Sie, dass sich der Wert nicht nur auf den Umsatz bezieht – er umfasst die Möglichkeiten, die Automatisierung und die Reduzierung der Investitionen in die Infrastruktur, die die Cloud bietet. 

    • dekorativ
    • Kennen der Datenanforderungen

      Daten sind eine weitere wichtige Überlegung bei der Bestimmung der Cloud-Bereitstellung eines Workloads. Im Folgenden finden Sie sechs Merkmale, anhand derer Sie eine geeignete Umgebung für Ihren Workload bestimmen können. Die Schieberegler zeigen, welche Umgebung für ein bestimmtes Merkmal mehr Wert bietet. 

    • dekorativ
    • MENGE

      Die Menge der Daten, die Sie bewegen und managen müssen. 

      VERSCHIEBUNG

      Die erforderliche Mobilität Ihrer Daten zwischen Umgebungen und die damit verbundenen Gebühren.

      VERARBEITUNG

      Die Geschwindigkeit, mit der Daten verarbeitet werden, und die Fähigkeit, Anforderungen in Echtzeit zu erfüllen. 

      AUSLASTUNG

      Wie oft Sie Daten nutzen müssen und welche Art von Verarbeitungsgeschwindigkeit Sie dafür benötigen.

      SENSIBILITÄT

      Die Ebene, auf der Daten geschützt werden müssen, und Ihre Fähigkeit, die Anforderungen an die Datensouveränität zu erfüllen.

      REDUNDANZ

      Die Befolgung von Best Practices für Backup und Disaster Recovery.

    • dekorativ
    • Entwicklung von Strategien

      Cloud-Bereitschaft Ihres Teams

      Während Sie Ihre Cloud-Strategie entwickeln, müssen Sie auch Ihr Unternehmen für die Cloud fit machen. Erstellen Sie einen Schulungsplan, der auf die Bedürfnisse und den Wissensstand Ihres Teams zugeschnitten ist.

    • dekorativ

      Developers and users

      Entwickler und Nutzer benötigen Cloud-Technologien, um die Produktivität und Agilität zu steigern, aber sie zögern bei allem, was zu übermäßigen Problemen führt und Innovationen behindert. 

      Lösung: Setzen Sie auf Cloud-native Entwicklung und Cloud-Flexibilität, um die Agilität zu steigern, und binden Sie bestehende Tools und Prozesse ein. 

    • dekorativ

      IT operations

      Die IT-Abteilung steht an vorderster Front des organisatorischen Wandels und begrüßt vereinfachte Prozesse und ein vereinfachtes Management, kann aber durch Cloud-Migrationen vor Herausforderungen stehen. 

      Lösung: Konzentrieren Sie sich darauf, die Sichtbarkeit und Kontrolle über Cloud-Umgebungen für Ihr IT-Team durch konsistente Abläufe und eine konsistente Infrastruktur zu erhöhen.

    • dekorativ

      Business leaders

      Um wettbewerbsfähig zu bleiben, benötigen Ihre Führungskräfte eine flexible Cloud-Bereitstellung, die gleichzeitig das Budget nicht übersteigt. 

      Lösung: Platzieren Sie Workloads strategisch, um aktuelle und zukünftige Geschäftsanforderungen zu erfüllen, und stellen Sie sicher, dass Ihr Kostenmodell Flexibilität bietet.

    • dekorativ

      Implementierung

      IT-Automatisierung

      Inzwischen sollte Ihre vorgeschlagene Strategie validiert sein. Stellen Sie nun Verbindungen zwischen Ihren Umgebungen her, um betriebliche Konsistenz und Workload-Mobilität zu ermöglichen.

      Betriebliche Konsistenz unterstützt Sie dabei, die Komplexität des Managements unterschiedlicher Umgebungen und Sicherheitsrichtlinien in verschiedenen Clouds zu bewältigen. Da sich die Anforderungen Ihres Unternehmens im Laufe der Zeit ändern werden, ist es entscheidend, die nötige Flexibilität zu schaffen, um Workloads in eine geeignetere Umgebung zu verlagern.

      Ermöglichung der IT-Automatisierung

      Die Art und Weise, wie Unternehmen IT bereitstellen müssen, ändert sich. Früher betrachteten Unternehmen die IT in einer Projektmentalität, bei der Aufgaben zugewiesen und in einer Wasserfallmethodik zwischen Teams weitergegeben wurden. Dieser Prozess konnte mit der Geschwindigkeit des Geschäfts nicht mithalten, da eine Vielzahl von Disziplinen zusammenarbeiten muss und zahlreiche, zeitaufwändige Übergaben erforderlich sind.

      Stattdessen müssen Sie die IT durch eine Servicementalität bereitstellen. Leiten Sie die Arbeit über ein Selfservice-Cloud-Portal oder entsprechende Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) und definieren Sie Richtlinien, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, seine Aufgaben und die Bereitstellung der erforderlichen Infrastruktur für Ihre Geschäftseinheiten zu automatisieren. Nutzen Sie die Leistung und Flexibilität der Cloud, um Ihr gesamtes Unternehmen zu transformieren, Zeit und Ressourcen zu sparen und gleichzeitig die Abläufe zu optimieren.

       


    • dekorativ
    • dekorativ

      Einführung

      Verstehen des Cloud-Modells

      Jetzt ist es an der Zeit, mit dem Betrieb Ihrer Cloud-Umgebungen zu beginnen. Implementieren Sie geeignete Tools für das Monitoring und beginnen Sie dann mit der Ausführung Ihrer Workloads und der Messung von Leistung und Produktivität. 

      Bereitstellung von Cloud-Fähigkeiten für alle Umgebungen

      Der Cloud-Erfolg Ihres Unternehmens ist direkt mit dem Betriebsmodell verbunden, das Sie für das Management Ihrer Cloud-Umgebungen eingerichtet haben. Wenn Ihre Workloads nicht kompatibel und konsistent sind, erreichen Sie nicht die beabsichtigte Flexibilität und Agilität. 

      Sie müssen in der Lage sein, Workloads frei und ohne betriebliche Einschränkungen zu platzieren und gleichzeitig die Kontrolle über jede Umgebung auszuüben. 

      Ihre Entwickler haben jederzeit Zugriff auf die benötigten Ressourcen, Ihre Analysten können Erkenntnisse aus allen Daten Ihres Unternehmens gewinnen und – was am wichtigsten ist – Ihre Bestände werden durch einen einzigen Satz von Richtlinien geschützt, der das gesamte System umfasst. 

       

    • dekorativ

    • EINFÜHRUNG

      Bewertung des Betriebs am zweiten Tag

      Erfolg sieht für jedes Unternehmen anders aus. Nachfolgend finden Sie jedoch einige gemeinsame Merkmale, anhand derer die meisten Unternehmen den Erfolg laufender Cloud-Einführungen messen. 

    • dekorativ

      Allgemeine Cloud-Abläufe

      • Die Implementierungsaktivitäten sind abgeschlossen und die Roadmap wird aktualisiert.
      • Ein klar definierter und ausführbarer Plan für die Business Continuity wird eingeführt.
      • Finanzplan und Einsparziele werden festgelegt.
    • dekorativ

      Sicherheit und Compliance

      • Risikoprofile wurden erstellt.
      • Die Zugriffskontrolle wurde für alle Rollen definiert.
      • Die Verschlüsselungslösung wurde getestet und validiert.
    • dekorativ

      Leistung

      • Die SLAs für Data Protection und Anwendungsverfügbarkeit werden erfüllt oder übertroffen.
      • Die IT kann Services innerhalb des von den Entwicklern geforderten Zeitrahmens bereitstellen.
    • dekorativ

      Innovationen

      • Entwicklungs- oder Testumgebungen sind in Betrieb genommen worden.
      • Die Teams nutzen native Cloud-Services.
      • Die Entwickler setzen auf Microservices und agile Methoden.
    • dekorativ

      Skalierung

      Technische und Geschäftsüberprüfung

      Nachdem Sie Ihre Umgebung in Betrieb genommen und begonnen haben, Daten über die Leistung der Ressourcen zu sammeln, ist es wichtig, Ihre Kerngruppe von Stakeholdern erneut mit diesen Informationen zu versorgen. Analysieren Sie Ihre Umgebung anhand der zuvor festgelegten Erfolgsmetriken und erstellen Sie einen Plan, um bei Bedarf Kurskorrekturen vorzunehmen, gegebenenfalls zu skalieren und neue Funktionen zu implementieren.

    • dekorativ

      Technical Review

      Auf Folgendes sollten Sie achten:

      • Führen Sie Kompatibilitätstests durch – ermöglicht Ihr Cloud-Betriebsmodell einen konsistenten Betrieb in allen ihren Umgebungen?
      • Bewerten Sie die Metriken der Service Level Agreements – erhalten Sie die benötigte Leistung und Kapazität?
      • Prüfen Sie die Gesamtleistung der Workloads und die Datenintegrität – gibt es Problembereiche und haben Sie einen Plan, um Workloads bei Bedarf zu migrieren?
      • Stellen Sie die Compliance sicher – haben Sie die Compliance in Ihrer gesamten Umgebung überprüft, bevor Sie in großem Umfang expandieren?
      • Bestätigen Sie die Sicherheitsstrategie – haben Sie strenge Sicherheitsüberprüfungen durchgeführt und alle notwendigen Korrekturen an der Sicherheitsstrategie Ihres Unternehmens vorgenommen?
      • Aktualisieren Sie Data Protection und Disaster Recovery – haben Sie die Bewertung Ihrer Pläne abgeschlossen und bei Bedarf Updates vorgenommen?
    • dekorativ

      Geschäftsüberprüfung

      Auf Folgendes sollten Sie achten:

      • Sammeln Sie Feedback von Mitarbeitern zu Zugriff, Funktionen und Produktivität.
      • Verstehen Sie App-, Daten- und Mitarbeiter-KPIs und deren Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb.
      • Bewerten Sie Kostendaten und erstellen Sie einen Plan zur Stabilisierung der Kosten der Public Cloud.
      • Identifizieren Sie Workloads, die in andere Umgebungen verlagert werden sollten, um Leistung und Kosten zu optimieren.
      • Bewerten Sie die Markteinführung für neue Produkte und/oder Produktfunktionen.
      • Untersuchen Sie Kundenbeschwerden und fassen Sie das Feedback zusammen, um Lösungen zu identifizieren.
      • Verfolgen Sie die Akzeptanzraten von Cloud-Workloads.
      • Messen Sie das Rollen- und Verantwortungsverständnis Ihres Unternehmens in Bezug auf das Modell der geteilten Verantwortung der einzelnen Public Clouds.
      • Führen Sie eine Analyse der Gesamtbetriebskosten (TCO) durch, um einen Zeitplan für die nächste Welle der Cloud-Einführung zu erstellen.
    • Unterstützung bei der Cloud-Implementierung

      Dell Technologies implementiert und managt Clouds nahtlos auf der ganzen Welt. Daher wissen wir, wie Sie die Cloud-Einführung optimieren und gleichzeitig die Herausforderungen und Risiken für die Transformation minimieren können. 

      Unsere Experten sind hier, um Ihnen auf Ihrem Weg zur Cloud zu helfen. Dell Technologies Services bietet nicht nur einen strukturierten Ansatz während jeder Phase Ihres Wegs zur Cloud, sondern unser umfassendes Fachwissen stellt sicher, dass wir Ihnen unabhängig von Ihren Geschäftszielen helfen können, diese zu erreichen. Wir bieten die folgenden Services an: