• Referenzarchitektur

    • Die Referenzarchitektur ist eine fertig entwickelte Infrastrukturlösung, die bewährte Konfigurationen von Rechen-, Speicher-, Netzwerk- und Virtualisierungskomponenten verwendet. Die Technologie ist integriert und standardisiert, um eine bessere Performance, höhere Zuverlässigkeit und eine rationalisierte Bereitstellung zu ermöglichen. Viele Unternehmen führen nun konvergente und hyperkonvergente Infrastrukturen anstelle einer Referenzarchitektur ein, um die Nutzung zu vereinfachen und schnellere Ergebnisse für das Unternehmen zu erzielen.

    • Warum sollte ich eine Referenzarchitektur verwenden?

      Unternehmen, die Anwendungen auf effiziente Weise bereitstellen müssen, entscheiden sich häufig für Referenzarchitekturen. Obwohl es möglich ist, eine IT-Infrastruktur ohne Referenzarchitektur zu erstellen, erfordert der Prozess ein erhebliches Maß an Zeit und Fachwissen. Referenzarchitekturen liefern Unternehmen Lösungen, die aktuelle Best Practices beinhalten, die darauf ausgelegt sind, heutige Geschäftsanforderungen zu erfüllen.

      Wie funktioniert eine Referenzarchitektur?

      Referenzarchitekturen werden in umfassenden Tests entwickelt und validiert, bevor sie von Experten dokumentiert werden. Da Referenzarchitekturen in vielen Situationen bereitgestellt werden, integrieren Experten auf der Grundlage realer Erfahrungswerte Änderungen in spätere Versionen der Referenzarchitektur. Daher profitieren Unternehmen von dem geballten Wissen, das sich bei der Überarbeitung der Referenzarchitektur angesammelt hat.

      Referenzarchitekturen sind nicht hochgradig gebündelt und verfolgen in vielen Fällen einen deskriptiven Ansatz. Dies bedeutet, dass sie flexibel sind und es Kunden erlauben, eine Lösung zu erstellen, die Komponenten ihrer bevorzugten IT-Anbieter beinhaltet.

      Vorteile einer Referenzarchitektur

      Eine neue Rechenzentrumslösung mit einem eigenen Ansatz bereitzustellen, bietet das ultimative Maß an Flexibilität, kann jedoch kompliziert, kostspielig und zeitaufwendig sein. Mit einer Referenzarchitektur werden viele Schritte, die für die Bereitstellung neuer Hardware erforderlich sind, reduziert oder fallen ganz weg. Benutzer können eine Lösung an ihre Anforderungen anpassen und von vorhersehbaren Bereitstellungen, reduzierter Komplexität und beschleunigter Wertschöpfung profitieren.

    • Weitere Informationen